Corona-Impfungen

 

 

Update 23.12.21 (letztes Update vor der Praxisübergabe)

 

Am Dienstag, 21.12.21, konnten wir 125 Personen impfen, am Mittwoch, 22.12.21,

weitere 122. Geimpft wurde ohne Zwischenfälle mit Moderna, lediglich die unter 30-Jährigen erhielten -wie empfohlen- BioNTech. Ganz  überwiegend handelte es sich um Booster-(Auffrisch)Impfungen.

Wieder einmal möchten wir uns herzlich bei unserem Team inclusive Karin Schäfer und Uwe Trostmann als kälteerprobte Hofaufsicht bedanken.

 

Bilanz: Insgesamt führten wir zwischen April und Dez. 2021  2850 Covid-Impfungen durch, davon 2508 mit BioNTech, 332 mit Moderna sowie 10 mit Astra Zeneca.  908 der Impfungen waren Booster-Impfungen.

 

Die Nachfolgepraxis Fr.Dr.Duffner/Hr.Dr.Klemm wird am 5.1.22 ihren ersten Impftag gestalten. Falls Sie für den Januar bei uns auf dem Impfkalender stehen, versuchen Die bitte trotzdem, ggf. über die Feiertage in einem der Impfzentren oder bei einer Impfaktion einen "Booster" zu bekommen. Bitte sagen Sie dann ggf. bei uns den Termin ab.

Lt. aktuellen RKI-Empfehlungen soll ja bereits nach 3 Monaten "geboostert" werden in Anbetracht der bevorstehenden neuen Welle.

 

 

Update 15.12.21

Heute konnten wir 127 weitere Personen impfen, 115 mit Moderna, 12 mit BioNTech. 119 Impfungen waren Boosterungen. Insgesamt haben wir jetzt über 2600 Impfungen durchgeführt.

In der kommenden Weihnachtswoche werden wir sowohl dienstags als auch mittwochs impfen, der erste Impftag der Nachfolgepraxis Dr.Duffner/Dr.Klemm/Fr.Chelius wird dann der 5.1.22 sein.

Mal schauen, wieviel von welchem Impfstoff wir nächste Woche bekommen werden. 

 

Update 08.12.21

Am heutigen Mittwoch konnten wir 126 Personen mit BioNTech impfen, davon waren 123 Booster-Impfungen. Das Interesse an Erstimpfungen scheint unverständlicherweise schon wieder rückläufig zu sein.....Nach wie vor erleben wir in der täglichen Infektsprechstunde im "Abstrichzelt" zu viele Ungeimpfte. Zur Zeit haben wir täglich im Schnitt 2-3 positive PCR-Abstriche, die meisten positiv getesteten sind ungeimpft und müssen dann hoffen, zu den Glücklichen mit mildem Verlauf zu gehören.

Für die kommende Woche werden -nach vorläufigen Meldungen- die BioNTech-Lieferungen an die Praxen eingeschränkt (uns wird zwar im Vorfeld gesagt, wieviel wir bestellen "dürfen", was wir dann bekommen, erfahren wir kurzfristig---so sieht echte Planungssicherheit aus!!!). Vermutlich werden

wir die über 30-Jährigen in den kommenden 2 Wochen überwiegend mit Moderna impfen, was sowohl vom Wirkprinzip als auch von den Nebenwirkungen her mit BioNTech vergleichbar ist.

Ergänzung vom 09.12.: Die Befürchtungen wurden wahr: kommende Woche bekommen wir anstatt der 90 Impfdosen BioNTech, die wir bestellen "durften", lediglich 12!!! Das heißt, die über 30-Jährigen werden ab nächster Woche mit Moderna geimpft. 

 

Update 01.12.21

Nach der heutigen Stiko-Empfehlung sollen alle Genesenen 6 Monate nach der Erstimpfung eine Auffrischung (Booster) erhalten. Personen, die nach der ersten oder zweiten Impfung an Covid erkrankten, sollen nach weiteren 6 Monaten ebenfalls eine Auffrischung erhalten.

Heute führten wir 120 Impfungen mit BioNTech durch, davon 103 Booster-Impfungen, 4 Erst- und 13 Zweit-impfungen. Insgesamt haben wir bislang 2350 Impfungen durchgeführt. Herzlichen Dank an unser engagiertes Team sowie an H. Herion für die "Hofaufsicht" während der15-minütigen  Nach-beobachtung.

Wir hoffen sehr, dass wir für nächste Woche zumindest annähernd die bestelle Impfstoffmenge erhalten werden.....

 

Update 27.11.21

Am heutigen Samstag konnten wir 119 Personen mit BioNTech impfen; 110 erhielten die Booster-, 5 Per-sonen die Erstimpfung. Auch für die kommende Woche werden wir voraussichtlich ausreichend Impfstoff von BioNTech zur Verfügung haben, obwohl leider nicht mehr die ganze Bestellmenge ausgeliefert wird.            Die Impftermine sind aufgrund der riesigen Nachfrage bis Weihnachten ausgebucht.

 

Update 24.11.21

Heute konnten wir weitere 98 Impfungen mit BioNTech durchführen, davon 7 Erst- und 91 Booster-Impfungen. Die Gesamtzahl unserer Impfungen liegt bei 2111, davon 227 Boosterimpfungen.

Kommenden Samstag, 27.11.21, geht es weiter.

 

Update 20.11.21 

Nach der aktuellen Stiko-Empfehlung sollen jetzt alle Bürger >18Jahre eine Auffrischungsimpfung ("Booster") erhalten, in der Regel ca. 6 Monate nach der zweiten Impfung (bzw. mindestens 4 Wochen nach der einmaligen Impfung mit Johnson&Johnson). Vorrangig sind ältere Personen, Bewohner von Seniorenheimen oder Pflegeeinrichtungen, Personal von stationären oder ambulanten Einrichtungen mit direktem Patienten-kontakt sowie Personen, die durch ihre Grunderkrankung oder deren Behandlung abwehrgeschwächt sind, zu impfen.

Die Nachfrage nach dieser Booster-Impfung ist immens. Wir haben deshalb -obwohl wir seit Monaten am Limit arbeiten- weitere Impftermine geplant: Mittwoch, 24.11., 01.12., 08.12., 15.12., 22.12. sowie Samstag, 27.11.21 und Dienstag Vormittag, 21.12.21.  Es sind allerdings nur noch wenige Termine frei.

Am vergangenen Mittwoch, 17.11.21, konnten wir 105 Impfungen mit BioNTech verabreichen, davon 8 Erst-impfungen und 84 Auffrischungen.

Leider sind die Maßnahmen bzw.Nicht-Maßnahmen der Politiker wiederum nicht hilfreich in der jetzigen Situtation: der  Dokumentationsaufwand beim Corona-Impfen ist nach wie vor viel zu hoch!

Heute kam die Meldung, dass die Auslieferung von BioNTech eingeschränkt werden soll zugunsten von Moderna, da Impfstoffe von Moderna in einigen Monaten ihr Verfallsdatum erreichen. Der Impfstoff von Moderna und der von BioNTech sind weitgehend vergleichbar, eine vertrauensbildende Maßnahme ist diese kurzfristige Entscheidung dennoch nicht.

Hinzu kommen dämliche Kommentare wie der von Herrn Laumann, als Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen nicht ganz fachfremd, wonach die Hausärzte samstags jetzt impfen sollten statt Golf zu spielen. Auf diese Art von "Motivationshilfe" können wir gerne verzichten. Wertschätzung für Praxisteams, die seit Monaten am oder über dem Anschlag arbeiten, sieht anders aus.

Selbstverständlich werden wir uns weiterhin bestmöglich bemühen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir telephonisch zur Zeit aufgrund der hohen Zahl an Anrufen nicht so gut erreichbar sind wie gewohnt.

Wiederum bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Praxisteam sowie den "ehrenamtlichen" Aufsichts-

personen K.Schäfer, U.Trostmann, H.Wittke und A.Sporing.

 

A.u.J.Gieringer, A.Chelius und Praxisteam